Behandlung der Krampfadern

Wie Sie bereits wissen, handelt es sich bei Krampfadern um Venen des oberflächlichen Venensystems, die funktionslose Venenklappen aufweisen. Auch die Venenklappen in den Verbindungsvenen zwischen oberflächlichem und tiefem Venensystem können funktionslos werden. Dadurch kann das sauerstoffarme Blut nicht ausreichend zurück zum Herzen transportiert werden. Es staut sich in den Venen. Diese Umstände schaden ihrem Körper. In den meisten Fällen müssen deshalb die kranken Venen (Krampfadern, Varizen) ausgeschaltet werden. Krampfadern werden abhängig vom Stadium und der Ausprägung der Krankheit unterschiedlich behandelt.
Wir legen größten Wert auf eine „stadiengerechte“ und individuell angepasste Therapie, d.h. nicht pauschal immer gleich Entfernung der gesamten Venenstämme, wenn nur kleinere Abschnitte davon erkrankt sind. So ist gewährleistet, dass nur kranke Venen entfernt werden und gesunde Abschnitte beispielsweise noch für eventuelle Bypass-Operationen zur Verfügung stehen. Da viele Patienten gegen die Vorstellung des „Ziehens“ einer Vene Bedenken entwickelten, wurde im Rahmen der generellen Weiterentwicklung in der Medizin auch über Alternativen zur Stripping-Operation nachgedacht.

Basis dieser Überlegungen ist die Einführung eines Katheters in die kranke Vene über welchen Wärmeenergie freigesetzt wird. Dies führt zur Schädigung der Venenwand. Sie schrumpft und nachfolgende Gerinnungsvorgänge führen zum Verschluss der Vene. Durch körpereigene Prozesse wird die verschlossene Krampfader abgebaut.
Heute stehen uns innovative, nebenwirkungsarme Behandlungsverfahren zur Verfügung. Bei allen steht das minimalinvasive Vorgehen im Fokus, d.h. der Verschluss der Krampfader über einen durch die Vene gezogenen Katheter. Was über den Katheter freigesetzt wird und damit in/an der Krampfader wirkt, unterscheidet die Methoden.

Verschluss der Krampfader durch Wärme
· Radiofrequenztherapie z.B. Venefit™, ClosureFast™
· Lasertherapie z.B. ELVeS Radial™
· Heißdampf Methode z.B. SVS-Steam Vein Sclerosis

Verschluss der Vene durch einen gezielten Entzündungsprozess
· Schaumsklerosierung

Verschluss der Vene durch Einbringen eines Klebers
· Venenkleber z.B. VenaSeal von der Fa. Sapheon

Andere Behandlungsverfahren
· ClariVein-Verfahren
· CHIVA-Behandlung

Früher stand uns nur das Herausziehen der Krampfadern als Operationsmethode zur Verfügung. Sie war oft verbunden mit größeren Hämatomen, Narben und Arbeitsunfähigkeit.
· Strippingverfahren

Behandlung der Besenreiser und retikulären (Netz)Varizen
· Sklerosierung/Verödung mit einem Medikament
· Laserbehandlung